> Zurück

49. Pfingstrennen in Ehrendingen

Marcel Nünlist 15.06.2017

Tolles Rennen vom Team – Sieg nur um Zentimeter verpasst!

Das nationale Pfingstrennen in Ehrendingen wurde bereits zum 39. mal ausgetragen und dies wieder mit etwas Wetterglu?ck. Unsere Teamfahrer (auch die Betreuer) mussten auch heute wieder fru?h raus um wieder gut vorbereitet am Start zu stehen. Auf einem Rundkurs von 7km und zwei Steigungen mussten die Junioren 12 Runden absolvieren.

Die gute Moral und Motivation waren gut spu?rbar und es lag heute wieder einiges im Möglichen. Auch die Beine waren dementsprechend gut vorbereitet.
An der Spitze wie gewohnt, das hellblaue Trikot mit unseren Fahrern, die wieder fru?h fu?r Tempo sorgten und alle waren recht gut im Feld positioniert. Nach etwa der Hälfte des Rennens konnte sich eine Vierergruppe vom Feld lösen, diesmal war es nicht Alex sondern Jan, der fu?r diesen Effort wohl die besten Beine hatte. Im Feld fu?hrten unsere Fahrer nicht mehr nach, was in Anbetracht von Jan an der Spitze korrekt war. Der Vorsprung wuchs stetig bis auf gut 2 Minuten in der vorletzten Runde an. Im Verfolgerfeld waren noch alle „hellblauen“ gut positioniert und konnten sich Hoffnungen auf einen Top-Ten Platz machen.

Der Sieger konnte nur einer der vier Spitzenfahrer sein, daran zweifelte nun niemand mehr, doch die weiteren Plätze waren noch völlig offen.
Der Sprint der Spitze wurde sehr eng, nur wenige Zentimeter fehlten Jan Nadlinger am Schluss zum Sieg, er musste sich nur von Mauro Schmid im Fotofinish geschlagen geben. Somit ist auch bei Jan eine längere Durststrecke ohne Podestplatz auch Geschichte.
Bei den Verfolgern wurde Alex noch guter 6ter, die anderen Fahrer verloren leider noch einige Ränge und wurden unter Ihrem Wert geschlagen. Niklas hat heute mit seinem starken Rennen alle sehr positiv u?berrascht und sich auf dem 19. Rang klassiert. Ein sehr enttäuschter Pechvogel war Jason, er musste in der letzten Runde das Rennen, mit reellen Chancen in die Top-Ten zu fahren, wegen starken Krämpfen aufgeben.

Alle Klassierungen.
2. Rang Jan Nadlinger
6. Rang Alex Vogel
19. Rang Niklas Stelling
21. Rang Carry Ivekovic
25. Rang Manuel Hofer


Bei den Amateuren startete am Nachmittag noch Cla Riet Derungs zu den 18 Runden und Total 126 km. Doch auch er musste Tribut zollen und konnte das Rennen nicht zu Ende fahren.